Kultur des Friedens

  Startseite
  Archiv
  Abonnieren
 


http://myblog.de/cultureofpeace

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pressemeldung, 16. September 2005


Gesellschaft Kultur des Friedens fordert "UNO von unten"

Anl??lich der entt?uschenden Abschlu?erkl?rung des heute zu Ende gehenden UN-Gipfels in New York, fordert der Vorsitzende der T?binger Gesellschaft Kultur des Friedens, Henning Zierock, den Aufbau eines weltweiten Netzwerkes von Nichtregierungsgruppen als "UNO von unten".

Die UN-Milleniumsziele zur Bek?mpfung von Armut, Krieg und Umweltzerst?rung lassen sich nur umsetzen, wenn die Zivilgesellschaft eigene Initiativen entwickelt und den Druck auf ihre nationalen Regierungen verst?rkt. Zierock k?ndigt die Zusammenarbeit mit der Initiative "UNO der V?lker" der italienischen Stadt Perugia, der Partnerstadt T?bingens, an, die vergangene Woche mit mehr als 2000 Konferenzteilnehmern tagte und mit einem Friedensmarsch von Perugia nach Assissi mit mehr als 150 000 Menschen zu Ende ging. In der Abschlu?erkl?rung wird die Verteidigung der Vereinten Nationen als ein Instrument des Friedens und der V?lkerverst?ndigung gefordert gegen nationale wirtschaftliche und milit?rische Interessen einzelner Regierungen.

Gerade die Kommunen sollten sich gemeinsam mit ihren Partnerst?dten an einer Eine-Welt-Politik beteiligen, wie UN-Generalsekret?r Kofi Annan j?ngst bei einem Treffen mit B?rgermeistern aus den Industriestaaten gefordert hatte, so Zierock.

Die Gesellschaft Kultur des Friedens will dazu im kommenden Jahr mit einer Pazifismus-Konferenz in T?bingen zur kommunalen Au?enpolitik einen Beitrag leisten und auch die Organisatoren der "UNO der V?lker" aus Perugia einladen.



16.9.05 16:46


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung